Social Media Marketing für die B2B-Kommunikation

9. Juli 2020 topdesign

Social Media Marketing für die B2B-Kommunikation und die Präsenz in den Sozialen Medien scheint vielen B2B-Unternehmen noch immer etwas schwer zu fallen. Dabei sprechen die Fakten inzwischen eine eindeutige Sprache. Wer als Marke und innovatives Unternehmen überzeugende Präsenz zeigen möchte, kommt an Social Media als Kommunikationsbaustein kaum noch vorbei.

Auch für B2B-Unternehmen gilt: Um Kunden zu gewinnen ist Präsenz da erforderlich, wo sich die Kunden aufhalten. Es ist eine Tatsache, dass sich das mediale Verhalten aller Menschen stark verändert hat.
Eine Zahl macht im Grunde deutlich, warum sich auch B2B-Unternehmen mit diesem veränderten Verhalten auseinandersetzen sollten:

75 Prozent aller B2B-Kunden nutzen Social-Media-Kanäle bei der Entscheidungsfindung.

Die sozialen Medien spielen eine stetig wachsende Rolle bei der Kundenbindung, beim Social Selling, rund um die Markenbildung, bei der Kaufentscheidung und selbstverständlich auch in Sachen Employer-Branding.

91 Prozent der B2B-Einkäufer nutzen aktiv die sozialen Medien

84 Prozent der Führungskräfte nutzen Social Media, um Kaufentscheidungen zu unterstützen

75 Prozent der B2B-Käufer werden maßgeblich von Social Media beeinflusst

Quelle: IDC Analyse

Die richtige Plattform ist entscheidend für den Erfolg

Als reine Business-Plattform hat LinkedIn in Deutschland inzwischen über 14 Millionen Nutzer! Aber auch Xing und Facebook spielen im B2B-Geschehen eine maßgebliche Rolle. Im Rahmen einer digitalen Kommunikationsstrategie ermitteln wir für unsere Kunden welche Social-Media-Kanäle die richtigen sind. In den meisten Fällen sind im b2b-Bereich LinkedIn, Facebook, YouTube, Twitter und Xing die relevanten Plattformen, was nicht bedeutet, dass ein Unternehmen alle Kanäle bespielen muss.

Nicht jedes Netzwerk ist für B2B-Kommunikation sinnvoll. Daher ist im Vorfeld immer zu analysieren, welche Kontaktpunkte auf der Customer Journey für die Kommunikation relevant sind. Hier zeichnet sich ein klarer Trend ab: LinkedIn wird für Unternehmen immer wichtiger. Aktuelle Zahlen einer Studie von 2019 zeigen, dass 70,8 Prozent aller befragten Unternehmen LinkedIn nutzen.

Social Media ist keine „Nebenher-Kommunikation“

Die Zeit der Hidden-Champions im Bereich Social Media ist vorbei. Die erforderliche Redaktionsarbeit und Content-Erstellung ist keine Aneinanderreihung von lustigen Zufallsprodukten. Sicher – ein gewisser Unterhaltungswert wird von den Usern geschätzt und honoriert. Doch auf B2B-Ebene sollten zudem hochwertige Inhalte in regelmäßiger Form platziert werden, die das Markenbild prägen, die Reputation fördern und dem Leser spürbaren Mehrwert bieten.

Die Content-Strategie ist entscheidend

Wer Social Media als Bestandteil einer crossmedialen Kommunikationsstrategie nutzen möchte, kommt nicht umhin sich mit dem Thema Content auseinanderzusetzen. Nicht die Menge der sozialen Netze und auch nicht die Menge der Posts entscheidet über den Erfolg von Social-Media-Marketing. Entscheidende Faktoren sind Qualität des Inhalts sowie die Konstanz der Kommunikation.

Erfolgreiche Social-Media-Nutzung erfordert klar definierte, wiederkehrende Content-Formen oder wie wir es gerne nennen – durchdachte Redaktionsformate. Eindeutige Wahrnehmung, Wiedererkennung als Marke und Reputationsaufbau setzen gute Redaktionsarbeit und einen erkennbaren roten Faden voraus. Zur berücksichtigen ist zudem, dass jede Social-Media-Plattform ihre eigene DNA und Sprache hat.

Content-Erstellung, Redaktionsplanung sowie das Tracking erfordern Fachkompetenz, leistungsfähige technische Ausstattung und entsprechende personelle Ressourcen.

Fazit: Vielfalt bestimmt die Entscheidungsprozesse im B2B-Einkauf und bei der technischen B2B-Recherche.

Online Recherche ist heutzutage enorm vielschichtig. Die Suche nach Geschäftspartnern, Waren und Dienstleistungen im B2B-Bereich ist ein vielfältiger Prozess.

Die Webrecherche über Suchmaschinen, Fachportale, digitale Fachmedien, Online-Kataloge, Lieferanten-Websites und eben auch Social Media – all das ist heute Business-Alltag. Die Social-Media-Präsenz spielt daher eine essentielle Rolle für Unternehmen.

Die Erwartungshaltung auf Seiten der B2B-Einkäufer sowie von Ingenieuren, Planern und Entwicklern hat sich verändert. Soziale Interaktion, ansprechende Unternehmens- und Produktpräsenz sowie die Möglichkeit der Echtzeitkommunikation gewinnen stetig an Bedeutung.

Social Media – kann vieles leisten, aber nicht jeder kann Social Media

Ob ein Unternehmen die sozialen Netze nutzen kann, soll oder überhaupt muss, hängt unserer Meinung nach von 5 Faktoren ab:

  1. Sind Zielgruppen, Zielpersonen und das Branchenumfeld Social Media affin?
  2. Hat das Unternehmen die innere Kultur für eine öffentliche Präsenz?
  3. Ist man bereit den bisherigen Media-Mix zu überdenken?
  4. Sind Ressourcen zur Content-Erstellung vorhanden oder können diese geschaffen werden?
  5. Steht ein Social-Media-Budget zur Verfügung?

Wir sind auf die Full-Service-Betreuung von mittelständischen und inhabergeführten Unternehmen spezialisiert. Zudem verfügen wir über langjährige Erfahrung rund um digitale Medienarbeit. Social Media Marketing für die B2B-Kommunikation ist für uns Daily Business. Daher können wir für Mittelständler Content-Marketing hochwertig und sinnvoll umsetzen, ohne den Sinn für das Machbare zu verlieren.

Wir stehen für Fragen zu diesem diesen Themenkomplex gerne zur Verfügung.

Contact
Contact

Jetzt Kontakt aufnehmen!

top design | werbeagentur gmbh & co. kg
Gewerbestrasse 5/1 71332 Waiblingen

+49 7151 956420
werbung@topdesign.de